Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 8.5 (°C)
Windgeschw.:4.7 (km/h)
Windrichtung: S-W, 221.4 °
Globalstrahlung: 0.0 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 23.01.2018, 18:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Die Witterung im Jahr 2017, Meteorologischer Jahresbericht Stuttgart Hohenheim
Jahresbericht 2017
Lärmkartierung 2017 mit detaillierten Karten für Stuttgart gesamt und die Stadtbezirke
Lärmkarten 2017
Aktuelle Feinstaubwerte (LUBW Spot-Station Hauptstätter Straße)
Grafiken
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Spot-Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Mittlere Monats- und Jahreswerte in Stuttgart (mit Klimatabelle)


Juli




In diesem Sommermonat mit den höchsten Temperaturen haben die Konzentrationen der meisten Luftschadstoffe ein Minimum u.a. auch dadurch, dass praktisch keine Heiztätigkeit mehr stattfindet.

 

Durch die starke Sonneneinstrahlung, die im Juli tagsüber in unseren Breiten bis 1000 W/m² erreichen kann, werden jedoch luftchemische Reaktionen angeregt, die zu einer vermehrten Ozonbildung führen. Ursächlich an der erhöhten Ozonbildung beteiligt sind die Stickoxide und Kohlenwasserstoffe, die in großem Umfang aus dem Verkehrsbereich stammen. Im Juli treten deshalb mit die höchsten Ozonwerte auf, insbesondere bei Hochdruckwetterlagen und relativ geringen Windgeschwindigkeiten. So haben sommerliche Schönwetterperioden nicht nur positive Auswirkungen.

 

Bei Ozon-Werten über 180 µg/m³ wird die Bevölkerung vom Umweltministerium über die Medien informiert. Die allgemein geringe Luftbelastung im Juli resultiert auch aus dem in der Regel vorhandenen starken vertikalen Luftaustausch und somit einer starken Verdünnung der Schadstoffe in der Atmosphäre.

 

Im Juli erwärmen sich durch den hohen Sonnenstand Nordsee und Ostsee sowie der Nordatlantik stetig, so daß auch die Lufttemperaturen bis zur Monatsmitte weiter ansteigen. Es ist Hochsommer. Der Juli ist daher der heißeste Monat des Jahres mit einer Mitteltemperatur von 18.8 Grad Celsius im Stadtgebiet, bzw. 17.4 Grad Celsius in Hohenheim. In dieser Zeit können sich Zellen des Azorenhochs ablösen und nach Europa wandern. Hier entwickeln sich Hitzeperioden, die meist jedoch nur kurze Zeit anhalten und von kühleren Abschnitten unterbrochen werden. Die Gewittertätigkeit hat in dieser Zeit als Folge ein Maximum. Die höchste gemessene Temperatur betrug in Stuttgart 37.2 Grad Celsius. Der Juli ist zudem der sonnenscheinreichste Monat des Jahres mit einer mittleren Sonnenscheindauer von 233 Stunden.

 

Bauernregeln:

 

- Soll gedeihen Obst und Wein, muss der Juli trocken sein.

 

- Wettert der Juli mit großem Zorn, bringt er dafür reichlich Korn.- Juli kühl und naß, leere Scheune, leeres Fass.

Klimatabelle (Juli)



 

Mittlere Monatswerte der Klimaelemente in Stuttgart-Stadtmitte (312 m), Stuttgart-Schnarrenberg (314) und in Stuttgart-Hohenheim (420 m)

 

Klimaelement STUTTGART Stuttgart-Hohenheim
Stadtmitte
1951-1980
Schnarrenberg
1961-1990**
1951-1980 1961-1990
Mitteltemperatur (°C) 18.8 18.4 17.4 17.8
Höchsttemperatur (°C) 37.2 (1984) 36.8 36.4 (1984) -
Tiefsttemperatur (°C) 5.0 (1962) 4,5 3.6 (1962) -
Eistage (Tage) 0 0 0 0
Frosttage (Tage) 0 0 0 0
Heiztage (Tage) 4.7 - 8.7 -
Gradtagzahl * 18 - - -
Sommertage (Tage) 11.6 11 9.5 10.2
Heiße Tage (Tage) 2.9 - 1.8 2.0
Schwüle Tage (Tage) 5.8 - - -
Regentage (Tage) 12.7 12 14.3 13.8
Gewittertage (Tage) - - 5.1 5.9
Niederschlagsmenge (mm) 69 63 71 72
Verdunstung (mm) - 70 - -
Sonnenhöchststand (Grad) 63 63 63 63
Möglicher Sonnenschein (h) 481 481 481 481
Mittlere Sonnenscheindauer (h) 233 - 233 237
Globalstrahlung (W/m²) - - 237 -

 

(Werte in Rot gelten für den Zeitraum 1961-1990, die in Schwarz für 1951-1980)
*( Gradtagzahl = Mittel aus 1982 - 1997),
**( nach Umzug des Wetteramtes gelten die Werte  für Stuttgart - Schnarrenberg)

 




 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie