Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 8.5 (°C)
Windgeschw.:4.7 (km/h)
Windrichtung: S-W, 221.4 °
Globalstrahlung: 0.0 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 23.01.2018, 18:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Die Witterung im Jahr 2017, Meteorologischer Jahresbericht Stuttgart Hohenheim
Jahresbericht 2017
Lärmkartierung 2017 mit detaillierten Karten für Stuttgart gesamt und die Stadtbezirke
Lärmkarten 2017
Aktuelle Feinstaubwerte (LUBW Spot-Station Hauptstätter Straße)
Grafiken
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Spot-Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Mittlere Monats- und Jahreswerte in Stuttgart (mit Klimatabelle)


Januar



Mit einer Temperatur nur knapp über dem Gefrierpunkt ist der Januar der kälteste Monat des Jahres. Damit verbunden ist eine starke Heiztätigkeit ( ca. 17% der Jahresheizleistung), was insbesondere durch die Verbrennung von Kohle und Heizöl zu höheren SO2-Belastungen in diesem Monat führt. Bedingt durch den in den Wintermonaten schlechten Luftaustausch und häufigen längeranhaltenden Inversionswetterlagen zeigen aber auch andere Schadstoffe höhere Werte.

 

Infolge eines starken Rückganges der SO2-Emissionen bei den Kraftwerken, der Reduktion des Schwefelgehaltes im leichten Heizöl sowie der Umstellung von Heizungen auf Erdgas ist die Gefahr eines Smogalarmes im Winter in Stuttgart inzwischen als äußerst unwahrscheinlich einzuschätzen

 

Der Januar als kältester Monat des Jahres bleibt mit 1.2 Grad Celsius (Stadtmitte) zwar im Mittel über der 0 Grad Celsius-Marke, doch zeigen 5.9 Eistage und 16.5 Frosttage das Kältepotential auf. Die tiefstehende Sonne mit max. 19 Grad Sonnenhöhe zur Monatsmitte hat nicht die nötige Energie, die Luft zu erwärmen.

 

Im Januar erreicht die Bildung von Tiefdruckgebieten über dem Atlantik ein Maximum, da hier kalte Luftmassen aus Kanada mit Warmluft aus dem Golfstromgebiet zusammentreffen. Zum zweiten gelingt es auch dem asiatischen Hoch, nach Europa vorzustoßen und damit strenge Kälte herbeizuführen. Bei solchen stabilen Hochdruckwetterlagen ist der Luftaustausch meist gering. Dies zeigt sich an einer höheren Schadstoffbelastung der Luft. Die tiefste gemessene Temperatur in Stuttgart-Stadtmitte betrug -20.7 Grad Celsius, in Hohenheim -22.2 Grad Celsius. Man bezeichnet den Januar auch als Mittwinter.

 

Bauernregeln:

 

- Wenn bis Dreikönigstag (6.Jan.) kein Winter ist, kommt keiner.

 

- Januar muss vor Kälte knacken, wenn die Ernte soll gut sacken.

Klimatabelle (Januar)



 

Mittlere Monatswerte der Klimaelemente in Stuttgart-Stadtmitte (312 m), Stuttgart-Schnarrenberg (314) und in Stuttgart-Hohenheim (420 m)

 

Klimaelement STUTTGART Stuttgart-Hohenheim
Stadtmitte
1951-1980
Schnarrenberg
1961-1990**
1951-1980 1961-1990
Mitteltemperatur (°C) 1.2 0.5 -0.3 -0.2
Höchsttemperatur (°C) 18.8 (1991) 15.7 - 16.9 (1991)
Tiefsttemperatur (°C) -20.7 (1985) -21.2 - -24.2 (1987)
Eistage (Tage) 5.9 7 8.4 7.8
Frosttage (Tage) 16.5 19 20.8 21.0
Heiztage (Tage) 31.0 - 31.0 31.0
Gradtagzahl * 576 - - -
Sommertage (Tage) 0 0 0 0
Heiße Tage (Tage) 0 0 0 0
Schwüle Tage (Tage) 0 - 0 0
Regentage (Tage) 13.5 10 16.1 17.0
Gewittertage (Tage) - - 0.1 0
Niederschlagsmenge (mm) 43 38 40 41
Verdunstung (mm) - 12 - -
Sonnenhöchststand (Grad) 19 19 19 19
Möglicher Sonnenschein (h) 267 267 267 267
Mittlere Sonnenscheindauer (h) 53 - 62 64
Globalstrahlung (W/m²) - - 42 -

 

(Werte in Rot gelten für den Zeitraum 1961-1990, die in Schwarz für 1951-1980)
*( Gradtagzahl = Mittel aus 1982 - 1997),
**( nach Umzug des Wetteramtes gelten die Werte  für Stuttgart - Schnarrenberg)

 




 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie