Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 7.1 (°C)
Windgeschw.:5.4 (km/h)
Windrichtung: W-S-W, 242.8 °
Globalstrahlung: 3.1 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 17.12.2018, 16:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
7. Immissionen
7.1 Fl├Ąchenhafte Luftbelastung


Die im Stadtgebiet Stuttgart fl├Ąchendeckend vorliegenden Erhebungen der Luftschadstoffkonzentrationen basieren auf den Jahren 1985/1986. Zwischenzeitlich haben sich hier aufgrund der zahlreichen Ma├čnahmen zur Luftreinhaltung zum Teil gravierende Ver├Ąnderungen ergeben, so da├č die genannten Daten heute nicht mehr als repr├Ąsentativ angesehen werden k├Ânnen. Das Land Baden-W├╝rttemberg hat deshalb die Fortschreibung des Immissionskatasters veranla├čt, wobei Ergebnisse sind jedoch erst im Laufe des Jahres 1997 zu erwarten.

Um dennoch Angaben zur Grundbelastung des Gebietes Stuttgart 21 machen zu k├Ânnen, wird auf die im Landesme├čnetz betriebenen Me├čstationen Stuttgart-Mitte und Stuttgart-Bad Cannstatt sowie auf die Me├čstation Schwabenzentrum des Amtes f├╝r Umweltschutz zur├╝ckgegriffen. Durch Mittelung der an diesen Stationen im Jahr 1995 gemessenen Konzentrationen lassen sich n├Ąherungsweise f├╝r das Plangebiet Stuttgart 21 mittlere Luftbelastungswerte angeben. Sie sind in der Tabelle 7-1 aufgelistet. Dabei bedeutet I1 die mittlere Jahresbelastung; I2 als 98-Perzentil ist ein Ma├č f├╝r mittlere Spitzenbelastungen. Die Tabelle enth├Ąlt zus├Ątzlich die vom Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart beschlossenen Umweltqualit├Ątsziele Luft (Zieljahr 1997 f├╝r fl├Ąchenhafte Einhaltung der Zielwerte; Zielwert 2).

Die Tabelle 7-1 l├Ą├čt erkennen, da├č im Plangebiet f├╝r die wesentlichen Schadstoffe die Zielwerte 2 sowohl hinsichtlich der mittleren Belastung als auch hinsichtlich der mittleren kurzfristigen Spitzen eingehalten sind. Lediglich der I2-Wert f├╝r Ozon liegt knapp ├╝ber dem Zielwert von 120 ┬Ág/m┬│.

Schadstoff I1 I2 Zielwert I1
fl├Ąchig
Zielwert I2
fl├Ąchig
NO2 39 80 50 135
SO2 7 27 50 120
CO 1000 3000 3000 10000
O3 33 130 40 120
Staub 27 80 50 100
Tab. 7-1: Schadstoffgrundbelastung im Gebiet Stuttgart 21
Werte in ┬Ág/m┬│


Abb. 7-1: Messstationen und Messpunkte im Umfeld der Planung Stuttgart 21
Um detaillierte (├Ârtlich repr├Ąsentativere) Daten ├╝ber die Luftbelastung und den Luftaustausch im Plangebiet zu erhalten, wurde am Ende der Gleisanlagen beim Bahnpaketpostamt an der Ehmannstra├če eine Vielkomponenten-Messstation errichtet (Institut f├╝r Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen), die ein Jahr betrieben werden soll. Die Ergebnisse werden im ersten Halbjahr 1997 vorliegen. Die Abbildung 7-1 zeigt die im Umfeld des Plangebiets Stuttgart 21 vorhandenen Luftmessstationen sowie die Stra├čenmesspunkte (Amt f├╝r Umweltschutz) und die Rastermesspunkte (derzeitige Aktualisierung des Immissionskatasters) zur Erfassung der Luftbelastung.

Nach der Aktualisierung des Immissionskatasters werden im 1 km-Raster Daten f├╝r folgende Schadstoffe zur Bearbeitung bereitstehen:

SO2, NO/NO2, CO, O3, Benzol, Toluol, Xylole, Ethylbenzol, Trichlorethen, Tetrachlor-ethen, Staubniederschlag, Inhaltsstoffe des Staubniederschlags (Pb, Cd, Tl, As), Schwebstaub, Inhaltsstoffe des Schwebstaubs (Pb, Cd, As, Ni), Ru├č, Asbest, BaP.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie