Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 4.1 (°C)
Windgeschw.:6.5 (km/h)
Windrichtung: W, 261.7 °
Globalstrahlung: 26.7 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 11.12.2018, 09:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
5. WindverhÀltnisse
5.3 Windfeld reliefbedingt



Abb. 5-6: Windfeld in Stuttgart bei großrĂ€umiger Anströmung aus NW (10 m/s in 700 m ĂŒ.NN)
Neben den KaltluftflĂŒssen ist in einem Gebiet mit ausgeprĂ€gtem Relief die kleinrĂ€umige dynamische VerĂ€nderung des ĂŒberregionalen Windes von Bedeutung. So kommt es in den TĂ€lern zu Kanalisationseffekten der Windrichtung und an den HĂŒgeln z. T. zu starken VerĂ€nderungen der Windgeschwindigkeit. WĂ€hrend in den Kuppenlagen durch DĂŒseneffekte höhere Windgeschwindigkeiten auftreten, sind im Windschatten die Windgeschwindigkeiten deutlich gemindert.

Die diagnostische Windfeldmodellierung mit dem Rechenmodell DIWIMO (SCHÄDLER 1996) gestattet es, die oben genannten Effekte im Stadtgebiet von Stuttgart zu berechnen.
FĂŒr Stadtklima 21 wurde der Einfluß des Reliefs auf das Windfeld fĂŒr die acht Hauptwindrichtungen (N, NO, O, SO, S, SW, W, NW) untersucht. Dabei wurde eine neutrale bis leicht stabile Schichtung der AtmosphĂ€re vorausgesetzt, da dies in etwa den mittleren VerhĂ€ltnissen in Stuttgart entspricht.

Abb. 5-7 Windfeld in der nĂ€heren Umgebung des Plangebietes bei einer großrĂ€umigen Anströmung aus SW (10 m/s in 700 m ĂŒ.NN)
Bei den Berechnungen wurde eine einheitliche Anströmung in einer Höhe von 700 m ĂŒ.NN angenommen, wobei die Windgeschwindigkeit dort auf 10 m/s gesetzt wurde. Die berechneten Windrichtungen und Windgeschwindigkeiten gelten fĂŒr eine Höhe von 10 m ĂŒber dem Boden.

In der Abbildung 5-6 ist das Strömungsfeld von Stuttgart fĂŒr die Windrichtung (Anströmrichtung) NW dargestellt. Die Abbildungen 5-7, 5-8 und 5-9 zeigen fĂŒr das engere Plangebiet die Situation fĂŒr die Windrichtungen SW, O und NW. Man erkennt jeweils deutlich die höheren Windgeschwindigkeiten auf den Kuppenlagen (Uhlandshöhe, Kriegsberg) und die stark reduzierten Geschwindigkeiten im Stadtkessel und im Lee der HĂŒgel.

Überlagert man die Ergebnisse der Windfeldberechnungen mit denen der KaltluftflĂŒsse, unter Einbeziehung der HĂ€ufigkeiten der Einzelsituationen, ergeben sich die Windrosen wie sie in Kapitel 5-4 dargestellt sind.


Abb. 5-8: Windfeld in der nĂ€heren Umgebung des Plangebietes bei einer großrĂ€umigen Anströmung aus Ost (10 m/s in 700 m ĂŒ.NN)

Abb. 5-9: Windfeld in der nĂ€heren Umgebung des Plangebietes bei einer großrĂ€umigen Anströmung aus NW (10 m/s in 700 m ĂŒ.NN)


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie