Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 0.4 (°C)
Windgeschw.:6.8 (km/h)
Windrichtung: O-S-O, 109.3 °
Globalstrahlung: 1.7 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 15.12.2018, 16:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Themenhefte
Heft 2: Verkehrsbedingte Schadstoffbelastung im Zusammenhang mit der Planung "Stuttgart 21"


Download Heft 2 als Zip-Datei

Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit den st├Ądtebaulichen Planungen f├╝r "Stuttgart 21" soll f├╝r das beplante Bebauungsgebiet und das weitere Umfeld die Luftschadstoffbelastung ermittelt werden. Durch die Lage des Plangebietes innerhalb des dichtbesiedelten Stadtgebietes sind dort Einfl├╝sse des gesamten Hauptverkehrsstra├čennetzes von Stuttgart zu erwarten. In dem vorliegenden Luftschadstoffgutachten werden dementsprechend die Emissionen aller relevanten Hauptverkehrsstra├čen bei der Berechnung der Schadstoffbelastung im Plangebiet ber├╝cksichtigt.

Diese Berechnungen dienen der Darstellung der derzeitigen Schadstoffbelastung und als Grundlage f├╝r die Pr├╝fung der Auswirkungen geplanter baulicher ├änderungen. Das vorliegende Gutachten basiert auf der Definition des digital vorliegenden Stra├čennetzes, den vom Auftraggeber angegebenen Verkehrsst├Ąrken und Fahrgeschwindigkeiten, den innerst├Ądtischen Verkehrstagesganglinien und den lokal repr├Ąsentativen Windverh├Ąltnissen (Kap. 3). Die Stra├čenrandbebauung wurde per Videobefahrung erfa├čt und Bebauungstypen zugeordnet. Ber├╝cksichtigt wurde weiter die im Untersuchungsgebiet vorhandene Schadstoffvorbelastung (Kap. 7). F├╝r alle Stra├čen wurde das Berechnungsverfahren PROKAS verwendet, das entsprechend dem Entwurf der VDI-Richtlinie 3782 Blatt 8 "Ausbreitung Kfz-bedingter Luftschadstoffe" f├╝r solche Fragestellungen geeignet ist. Die Immissionsberechnungen werden entsprechend den topographischen Gegebenheiten mit gebietsbezogenen repr├Ąsentativen Windstatistiken durchgef├╝hrt. Betrachtet werden die Schadstoffe NO2 (Stickstoffdioxid), Benzol, Ru├č und Kohlenmonoxid (CO). Aus den Verkehrsbelegungen und dem Fahrverhalten auf den einzelnen Streckenabschnitten werden anhand der Emissionsfaktoren des Umweltbundesamtes die Emissionen an NOx, Benzol, Ru├č und CO berechnet. Die Ergebnisse der Immissionsberechnungen werden in zwei verschiedenen Darstellungsformen aufgezeigt. F├╝r das Gebiet der Planung "Stuttgart 21" erfolgte eine Berechnung an ca. 3 000 Untersuchungspunkten, die in einem Raster von 50 m x 50 m ├╝ber das Gebiet verteilt sind.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie