Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 7.5 (°C)
Windgeschw.:7.6 (km/h)
Windrichtung: S-W, 231.9 °
Globalstrahlung: 52.9 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 17.12.2018, 14:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Themenhefte
Heft 14: Schallimmissionsplan f├╝r den ├Âffentlichen Stra├čen- und Schienenverkehr im Zusammenhang mit der Planung "Stuttgart 21" (Planfall 2010)


Einleitung und Aufgabenstellung
 
Im Februar 1997 wurde von uns mit dem Gutachten IFI-DA 96011019 ein Schallimmissionsplan f├╝r den ├Âffentlichen Stra├čen- und Schienenverkehr f├╝r den damaligen Ist-Zustand erstellt. Dieser wurde als Heft 4 der Schriftenreihe des Amtes f├╝r Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart "Untersuchungen zur Umwelt Stuttgart 21" ver├Âffentlicht.
 
Mit dem Projekt Stuttgart 21 plant die Landeshauptstadt Stuttgart, den Hauptbahnhof von einem Kopfbahnhof zu einem Durchgangsbahnhof umzugestalten. Die derzeit oberirdisch laufenden Gleise werden dann k├╝nftig zum gr├Â├čten Teil unterirdisch verlegt.
 
Der Abstellbahnhof am Rosensteinpark wird aufgegeben. Als Ersatz wird auf dem Gel├Ąnde des Rangierbahnhofes Untert├╝rkheim ein neuer Wartungsbahnhof gebaut.
 
Die ca. 109 ha gro├čen freiwerdenden Fl├Ąchen werden neu bebaut sowie die Parkanlagen des Schlo├čgartens und des Rosensteinparks erweitert.
 
Des weiteren sind folgende Ver├Ąnderungen geplant:
 
Der zentrale Omnibus-Bahnhof, der sich bisher an der Cannstatter Stra├če befindet, wird aufgegeben. Die Cannstatter Stra├če wird zwischen Schillerstra├če und Wolframstra├če aus st├Ądtebaulichen Gr├╝nden in ihrer bisherigen Funktion aufgegeben. Die Wolframstra├če wird leistungsf├Ąhiger ausgebaut.
 
Die Rosensteinstra├če soll im S├╝den ├╝ber die Nordbahnhofstra├če an die Wolframstra├če und im Norden durch eine neutrassierte Stra├čenverbindung parallel zur S-Bahn an die Heilbronner Stra├če angebunden werden.
 
Das Plangebiet l├Ąsst sich in drei Teilbereiche A, B und C untergliedern. Die Lage der Teilbereiche ist der Abb. 2 auf der Seite 4 zu entnehmen. F├╝r das Teilgebiet A1 wurde ein Bebauungsplanverfahren eingeleitet, das derzeit vor dem Satzungsbeschluss steht.
 
Auf Grundlage dieser Planung sowie der damit verbundenen Ver├Ąnderungen der Verkehrsstr├Âme und der ver├Ąnderten Ausbreitungsbedingungen wurden wir von der Landeshauptstadt Stuttgart beauftragt, Schallimmissionspl├Ąne f├╝r den ├Âffentlichen Stra├čen- und Schienenverkehr f├╝r das st├Ądtebauliche Entwicklungsgebiet "Stuttgart 21" f├╝r den Planungszustand 2010 zu erstellen.
 
Da bisher keine ins Detail gehenden Geb├Ąudeentw├╝rfe vorliegen, ist von folgenden Annahmen auszugehen:
 
Die Geb├Ąudeh├Âhen der geplanten Bebauung sollen sich an dem in Stuttgart und insbesondere im n├Ąheren st├Ądtebaulichen Umfeld vorherrschenden Ma├čstab orientieren. Danach ist ├╝berwiegend von einer Geb├Ąudeh├Âhe von ca. 22 m auszugehen.
 
Im Bereich der Teilgebiete B und C sind die Bebauungsgebiete als geschlossene Polygone anzusehen mit einer Bebauungsd├Ąmpfung, die dem eines Gebietes mit innerst├Ądtischen Baul├╝ckenverh├Ąltnissen entspricht.
 
Das Berechnungsgebiet ist der Abb. 1 auf der Seite 4 zu entnehmen.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie