Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 6.8 (°C)
Windgeschw.:7.6 (km/h)
Windrichtung: S-W, 216.0 °
Globalstrahlung: 15.4 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 17.12.2018, 15:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
2. Klima und Luft als Planungsfaktoren
Strahlung


Die meteorologische Messgröße, welche den gesamten kurzwelligen Strahlungsfluss der Sonne gegen eine horizontale Fläche angibt, nennt man Globalstrahlung. Sie ist die Summe aus der direkten Sonnenstrahlung und dem diffusen Anteil des Sonnenlichts, das vom blauen Himmel und den Wolken kommt.

An verschiedenen Klimastationen wird die Globalstrahlung in der Einheit W/m¬≤ laufend registriert. Die Daten sind z. B. im Atlas √ľber die Sonnenstrahlung Europas (1984) zusammengestellt. F√ľr die Bundesrepublik charakteristische Strahlungsdaten sind nachfolgend aufgelistet.

Maximale Strahlungsleistung auf senkrecht bestrahlter Fläche: 1000 W/m²

Strahlungsleistung bei sehr dichter Bewölkung: ca. 20 W/m²

Jährliche Einstrahlung auf horizontale
bzw. um 45¬į nach S√ľden geneigte Fl√§che: 900 - 1200 kWh/m¬≤

Maximalwert der täglichen Einstrahlung (sehr klares Sommerwetter): ca. 8 kWh/m²

Minimalwert der t√§glichen Einstrahlung (sehr tr√ľbes Winterwetter): ca. 0,1 kWh/m¬≤

Jährliche Sonnenscheindauer: 1300 - 1900 h

Sonnenscheindauer (April-September): 1000 - 1400 h

Sonnenscheindauer (Oktober - März): 300 - 500 h


Eine im Hinblick auf Sonnenexposition bzw. Verschattung zweckm√§√üige Bebauungsgeometrie ist erforderlich f√ľr optimale Besonnungsverh√§ltnisse und einen entsprechenden Energiegewinn.

Außer der Globalstrahlung kommt auch der atmosphärischen Gegenstrahlung eine wichtige Bedeutung zu. Als Gegenstrahlung bezeichnet man die von der Atmosphäre auf die Erde auftreffende langwellige Wärmestrahlung. Diese Gegenstrahlung wird stark durch den Verschmutzungsgrad der Luft beeinflusst. So bewirkt eine hohe Luftverschmutzung einen hohen Anteil an Gegen-strahlung. 70 % der Gegenstrahlung werden in den ersten 100 m der Atmosphäre erzeugt, dabei liefert die Gegenstrahlung etwa gleich viel Energie, wie die Sonnenstrahlung an einem heiteren Tag.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie