Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 22.5 (°C)
Windgeschw.:4.7 (km/h)
Windrichtung: N, 3.0 °
Globalstrahlung: 15.7 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 20.06.2019, 21:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Neue NO2- und PM10-Grafiken der LUBW-Stationen in ganz Deutschland 2018
NO2- und PM10-Grafiken 2018
Aktuelle Dateien des LRP Stuttgart zum downloaden (Pdf)
Luftreinhalteplan Stuttgart
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
UV-Index Prognose der BfS
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
2. Klima und Luft als Planungsfaktoren
Luftfeuchte


F√ľr die Feuchte gibt es in der Klimatologie je nach Anwendungszweck unterschiedliche Ma√üzahlen.

Die absolute Feuchte gibt an, wie viel Gramm Wasserdampf sich in einem Kubikmeter Luft befinden. Die M√∂glichkeit der Luft, Wasserdampf aufzunehmen, h√§ngt jedoch stark von der Lufttemperatur ab. So kann 1 m¬≥ Luft bei 40 ¬įC 51 g Wasserdampf maximal aufnehmen, bei ‚Äď20 ¬įC jedoch nur 1,1 g.

Aus diesem Grund hat es sich als g√ľnstig erwiesen, die relative Feuchte zu verwenden, die das Verh√§ltnis des wahren Wasserdampfgehaltes der Luft zu dem maximal m√∂glichen in Prozent (bei der jeweils herrschenden Lufttemperatur) angibt. Die relative Luftfeuchte steht in einer engen Beziehung zu z. B. der Verdunstung und wird deshalb h√§ufig als Messgr√∂√üe in der Stadtklimatologie benutzt.

Vor allem in der Bauphysik kommt der Feuchte der Luft eine gro√üe Bedeutung zu (z. B. Schwitzwasserbildung, Schimmelbildung an Innenw√§nden). In Verbindung mit der Lufttemperatur hat die Feuchte zudem einen gro√üen Einfluss auf das Wohlbefinden des Menschen, da bei hohen Feuchten in Verbindung mit h√∂heren Temperaturen der W√§rmehaushalt des Menschen erheblich gest√∂rt werden kann (Schw√ľleempfinden).

 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie