Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 17.2 (°C)
Windgeschw.:8.3 (km/h)
Windrichtung: N-N-O, 20.0 °
Globalstrahlung: 619.0 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 18.09.2019, 14:00 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
√Ėffentliche Bekanntmachung und Entwurf zur 4. Fortschreibung des LRP Stuttgart zum downloaden
Luftreinhalteplan Stuttgart
√Ėffentlichkeitsbeteiligung zur √úberpr√ľfung des L√§rmaktionsplans Stuttgart
√úberpr√ľfung LAP Stuttgart
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
UV-Index Prognose der BfS
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
8. Klimakarten
8.1 Jahresmittel der Windgeschwindigkeit (Karte-IX)



Download Karte-IX (pdf)

Abb. 8.1: Höhenabhängigkeit der mittleren Windgeschwindigkeit


Der Deutsche Wetterdienst hat f√ľr Freiland- verh√§ltnisse in der Region Stuttgart folgende H√∂henabh√§ngigkeit der bodennahen Windge- schwindigkeit ermittelt (siehe Abbildung 8.1):

Die 10 tempor√§ren Messstationen, an denen Windmessungen stattfanden, sind hingegen durch Nutzungen bzw. besondere topogra- phische Lagen gekennzeichnet und weisen so- mit wesentliche Abweichungen gegen√ľber der mittleren H√∂henabh√§ngigkeit der Freilandwind- geschwindigkeit auf.



Abb. 8.2: Vertikales Windprofil √ľber der Innenstadt, dem Stadtrand und dem Freiland (Quelle: Singer u. Smith 1970)

F√ľr die Darstellung der mittleren bodennahen
Windgeschwindigkeit, d. h. in diesem Fall 6 m √ľber Grund, wurden nutzungsbedingte und lagebedingte Korrekturen angenommen, da die Rauhigkeit der Erdoberfl√§che, bedingt durch Geb√§ude, Pflanzen und bewegtes Relief, verschieden starke Windfeldver√§nderungen nach sich zieht (GERTH 1986).

In der Abbildung 8.2 kommt zum Ausdruck,
dass sich die vertikalen Windprofile je nach der Oberflächennutzung stark unterscheiden. Neben der Abnahme der Windgeschwindigkeit zum Stadtzentrum hin erkennt man auch die im Stadtkern höher reichende Störung des Wind- feldes.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie