Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 4.1 (°C)
Windgeschw.:6.5 (km/h)
Windrichtung: W, 261.7 °
Globalstrahlung: 26.7 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 11.12.2018, 09:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
8. Klimakarten
8.4 Anzahl der Tage mit Schw├╝le (Karte-XII)



Download Karte-XII (pdf)

Das Wohlbefinden des Menschen wird unter vielen anderen Aspekten auch durch die klimatischen Verh├Ąltnisse gepr├Ągt. Hierbei ist insbesondere die W├Ąrmebelastung, d.h. das Empfinden der Schw├╝le, als st├Ârendes Element hervorzuheben. Obwohl jeder Mensch unterschiedliche Empfindungsschwellen gegen├╝ber W├Ąrmebelastungen hat, konnten durch zahlreiche empirische Untersuchungen sogenannte Schw├╝lema├če festgelegt werden.

Die Schw├╝le wird in dieser Arbeit durch die Lufttemperatur und die relative Feuchte bestimmt und als sogenannte ├äquivalenttemperatur berechnet. Als Schwelle der empfundenen W├Ąrmebelastung wird eine ├äquivalenttemperatur von > 49 ┬░C als einfaches Schw├╝lema├č angenommen.

Aus den stündlichen Mittelwerten der Lufttemperatur und der relativen Luftfeuchte wurde die Äquivalenttemperatur für alle relevanten Messstationen berechnet und daraus die Anzahl der Tage pro Jahr bestimmt, an denen der Grenzwert von 49 °C erreicht bzw. überschritten war.

Die Karte XII zeigt die r├Ąumliche Verteilung der Zahl der Tage mit einer ├äquivalent- temperatur von > 49 ┬░C, wobei die Schw├╝le-Tage in Zehnergruppen zusammenge- fasst sind.

Durch diese Darstellungsform ergibt sich im Untersuchungsgebiet eine Einteilung in vier Gruppen, die von 20 - 60 Schw├╝letagen pro Jahr reichen. Die r├Ąumliche Verteilung gleicht derjenigen des Jahresmittels der Lufttemperatur, so dass die tiefgelegenen Gebiete wie das Neckarbecken, die n├Ârdliche G├Ąulandschaft und die Talzonen durchschnittlich mehr als 40 Schw├╝letage zu verzeichnen haben. Mit zunehmender H├Âhe reduziert sich die W├Ąrmebelastung. Siedlungsbedingte W├Ąrme- inseleffekte sind z.B. auf der Filderhochebene teilweise erkennbar.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie