Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 9.0 (°C)
Windgeschw.:5.8 (km/h)
Windrichtung: N-O, 44.9 °
Globalstrahlung: 41.3 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 24.03.2017, 08:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Gesamtwirkungsgutachten zur 3. Fortschreibung des Luftreinhalte- plans Stuttgart
Download (beim RP Stuttgart)
Die Witterung im Jahr 2016, Meteorologischer Jahresbericht Stuttgart Hohenheim
Jahresbericht 2016
Klimasparbuch Stuttgart
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2012
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Spot-Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Erläuterungen zur Online Ausbreitungsmodellierung

SAM-I System zur AusbreitungsModellierung (Internet)

Beispiel einer Ausbreitungs-
modellierung



Was ist SAM-I?

SAM-I ist ein Programmsystem, mit dem die Ausbreitung von Luftbeimengungen in der Atmosphäre online simuliert werden kann.

Online bedeutet, dass aktuelle Messwerte der Windrichtung und Windgeschwindigkeit (1/2-Stundenmittelwerte) verwendet werden. Es stehen Messwerte von 4 meteoro-
logischen Messstationen
zur Verfügung:

- S-Zentrum / Schwabenzentrum
- S-Ost / Berger Tunnel
- S-Bad Cannstatt / Branddirektion
- S-Sillenbuch / Geschwister-Scholl-Gymnasium

Aus den aktuellen Messwerten dieser vier Messstationen wird mit einem diagnostischen mesoskaligen Windfeldmodell ein aktuelles dreidimensionales Windfeld (=räumliche Verteilung des Windes in den beiden horizontalen und in der vertikalen Richtung) berechnet.

Basierend auf der berechneten Windverteilung wird die Ausbreitung von Luftbeimengungen in der Atmosphäre mit einem Gauß-Wolken-Modell simuliert. Das Gauß-Wolken-Modell wird beschrieben in der Richtlinie VDI 3945 Blatt 1.

Es wird angenommen, dass die Freisetzung einer Luftbeimengung zu einem bestimmten Zeitpunkt (entweder im Moment oder bis maximal 3 Stunden in der Vergangenheit) beginnt und ab diesem Zeitpunkt mit einer konstanten Quellrate emittiert. Die Luftbeimengung wird an einem Punkt freigesetzt. Dieser Punkt wird angegeben in horizontaler Richtung durch den angeklickten Ort auf der Grundkarte und vertikal durch die ausgewählte Freisetzungshöhe.

Weitere Informationen zur PC-gestützten Vollversion SAM-S finden Sie im Internet auf der Homepage  der Ingenieurbüros Lohmeyer GmbH & Co. KG.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie