Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 0.6 (°C)
Windgeschw.:5.8 (km/h)
Windrichtung: O-N-O, 76.6 °
Globalstrahlung: 0.0 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 14.12.2018, 08:00 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Immissionskataster Großraum Stuttgart 1995/96


NO2 - Immissionen 1995/96 (Mittelwerte)

Die Karte der räumlichen Verteilung der NO2-Jahresmittelwerte zeigt, daß die I1-Werte zwischen 20 ug/m3 im Osten des Meßgebietes (Aichwald) und 59 ug/m3 in den Stadtzentren von Stuttgart und Böblingen/Sindelfingen liegen. Der Immissionswert der TA Luft (80 ug/m3) wird maximal zu 74 % erreicht. Das Stuttgarter Umweltqualitätsziel Luft für 1997 (50 ug/m3) ist somit in den Stadtzentren zum Teil etwas überschritten. Erhöhte Konzentrationen finden sich z. T. auch in den Stadtzentren anderer größerer Gemeinden sowie entlang stark befahrener Straßen. So wurden beispielsweise auf Flächen, die im Einflußbereich der Autobahnen A81 und A8 liegen, häufig Konzentrationen zwischen 40 ug/m3 und 50 ug/m3 gemessen.
NO - Immissionen 1995/96 (Mittelwerte)

Ebenso wie bei Stickstoffdioxid ist bei dessen Vorläufersubstanz Stickstoffmonoxid der Verlauf stark befahrener Straßen anhand erhöhter NO-Konzentrationen gut zu erkennen. Das Stadt-Land-Gefälle ist hier noch stärker ausgeprägt als bei NO2. So werden in den Stadtzentren erhöhte NO-Konzentrationen bis zu 80 ug/m3 festgestellt (Zentrum von Stuttgart), während vor allem in den östlichen Randgebieten die Jahresmittelwerte zum Teil sogar unter 10 ug/m3 liegen. Der niedrigste Jahresmittelwert von 7 ug/m3 wurde in der Gemeinde Aichwald ermittelt.
CO - Immissionen 1995/96 (Mittelwerte)

Die Kohlenmonoxidbelastung im Meßgebiet weist sehr niedrige Werte auf. Die Flächenwerte liegen alle unter 1.5 mg/m3 und damit unterhalb des Umweltqualitätszieles Luft für 1997 von 3 mg/m3. Der IW1-Wert der TA Luft von 10 mg/m3 ist weit unterschritten. Relativ hohe Werte treten in Stuttgart und einigen anderen Innenstadtzentren auf.
Benzol - Immissionen 1995/96 (Mittelwerte)

In der räumlichen Verteilung der Benzol-Jahreswerte fallen die Stadtgebiete von Stuttgart und Sindelfingen/Böblingen durch eine im Vergleich erhöhte Benzolbelastung auf. Im Jahresmittel werden hier Konzentrationen bis zu 6.7 ug/m3 erreicht, womit der LAI-Zielwert von 2.5 ug/m3 um mehr als das Doppelte überschritten wird. In den Randbereichen des Meßgebietes werden dagegen vermehrt Jahresmittelwerte unter 2ug/m3 beobachtet. Der flächenhafte Wert des Umweltqualitätsziels Luft für 1997 von 10 ug/m3 ist überall eingehalten.

NO2

NO

CO

Benzol


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie