Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 14.8 (°C)
Windgeschw.:8.3 (km/h)
Windrichtung: N-O, 45.0 °
Globalstrahlung: 530.3 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 20.09.2019, 12:00 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
√Ėffentliche Bekanntmachung und Entwurf zur 4. Fortschreibung des LRP Stuttgart zum downloaden
Luftreinhalteplan Stuttgart
√Ėffentlichkeitsbeteiligung zur √úberpr√ľfung des L√§rmaktionsplans Stuttgart
√úberpr√ľfung LAP Stuttgart
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
UV-Index Prognose der BfS
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Förderprogramme zum Energiesparen

Die Landeshauptstadt Stuttgart fördert weiterhin die Sanierung von Wohngebäuden.

Die F√∂rderung erfolgt durch Zusch√ľsse von maximal 4200 Euro je Wohnung f√ľr umfassende Energie einsparende Ma√ünahmen. Voraussetzung ist eine Energiediagnose, die den Zustand des Geb√§udes und der Heizungs- und Warmwasseranlagetechnik bewertet und Vorschl√§ge f√ľr aufeinander abgestimmte Energieeinsparungen und deren Wirtschaftlichkeit aufzeigt.

Diese produkt- und branchenunabhängige Energiediagnose führen das Energieberatungszentrum Stuttgart e.V. (www.ebz-stuttgart.de ) und der TÜV SÜD Industrie GmbH (www.tuev-sued.de ) durch. Um einen Anreiz f√ľr besonders wirkungsvolle Ma√ünahmen zu schaffen, ist die H√∂he der F√∂rderung abh√§ngig vom Grad der Energieeinsparungen. Die st√§dtischen Zusch√ľsse betragen bis maximal 20 Prozent der anerkannten Kosten. Geb√§udeeigent√ľmer, die nur einzelne Energie einsparende Ma√ünahmen durchf√ľhren m√∂chten, erhalten mit dem neuen F√∂rderprogramm erstmals die M√∂glichkeit, die W√§rmed√§mmung an Dach, Au√üenfassade oder den Austausch von Fenstern ohne Energiediagnose mit einem pauschalierten Zuschuss von 8 Euro/m¬≤ Dach- oder Fassadend√§mmfl√§che. F√ľr die Fenstererneuerung erhalten Sie einen pauschalierten Zuschuss von 20 Euro/m2 Fensterfl√§che.

Das Förderprogramm gilt im gesamten Stadtgebiet mit Ausnahme von förmlich festgelegten Sanierungs- und Entwicklungsgebieten.

N√§here Informationen und F√∂rderantr√§ge erhalten Sie beim Amt f√ľr Liegenschaften und Wohnen , Heustra√üe 1, 70174 Stuttgart.
Die Sachbearbeiterinnen Brigitte Riegger und Ursula Vogt sind unter den Telefonnummern 216-91372 und 216-91374 zu erreichen.
(E-Mail: energiesparprogramm@stuttgart.de)


Grafik: Städtisches Energiesparprogramm Stuttgart (Geförderte Wohneinheiten, Förderbewilligungen und Investitionen 1998 - 2013), Download: Pdf-Datei

Die am 16. Mai 2013 vom Gemeinderat beschlossenen Förderrichtlinien und weitere Informationen erhalten Sie hier: http://www.stuttgart.de/energiesparprogramm

Sie können die aktuellen Förderrichtlinien (Stand: 2013) auch direkt downloaden unter: Foerderrichtlinien_Energie-und-Geld-sparen-2013.pdf

Flyer: "Förderung energetischer Modernisierungsmaßnahmen in Wohngebäuden"
Download: Foerderung-energetischer-Modernisierungsmassnahmen.pdf
Viele alte Geb√§ude sind noch unzureichend gegen W√§rmeverlust gesch√ľtzt. Hier hilft ein Isolierung des Dachs und der Fenster sowie eine W√§rmed√§mmung an der Fassade.

Auch die EnBW AG bieten finanzielle Hilfen f√ľr Ma√ünahmen zum Energiesparen.

Nähere Informationen zu den Programmen der EnBW AG erhalten Sie im Internet unter www.enbw.com

√úber weitere F√∂rderprogramme des Landes Baden-W√ľrttemberg bzw. des Bundes informiert Sie das Energieberatungszentrum oder das Informationszentrum Energie (IZE, Tel.: 0711/ 123 2526).

F√∂rderprogramm f√ľr Erdgasfahrzeuge mit einem Umr√ľstungszuschuss je Fahrzeug. (www.erdgas-fahren.de)
Programme zur Energieeinparverordnung


Die Kreditanstalt f√ľr Wiederaufbau (KfW) f√∂rdert Investitionen in CO2-Minderungen. Die Darlehen f√ľr die Geb√§udesanierung sind mit einer Milliarde Euro aus dem Bundeshaushalt zinsverbilligt.

Ein Programm f√∂rdert die komplette Sanierung des Geb√§udes. Der Bauherr muss sich zu einem Ma√ünahmenpaket verpflichten. Heizungsmodernisierung, W√§rmed√§mmung und Fenstererneuerung m√ľssen kombiniert werden. Der CO2-Aussto√ü eines sanierten Geb√§udes muss um 40 kg je Quadratmeter Nutzfl√§che reduziert werden. Gef√∂rdert werden die Investitionen bis zu 100 Prozent einschlie√ülich der Nebenkosten f√ľr Architekten und Energieberater. Maximal gibt es 250 Euro pro Quadratmeter Wohnfl√§che.
√úber die Schornsteine geht noch viel Energie verloren. Mit der Umstellung von veralteten √Ėfen auf moderne und effektive Heizanlagen k√∂nnen Brennstoffe sparsamer eingesetzt werden.

Einzelma√ünahmen am Geb√§ude k√∂nnen √ľber ein zweites Programm gef√∂rdert werden. Dazu z√§hlen die Verbesserung des W√§rmeschutzes beim Dach, Fenstererneuerungen, Einbau von Brennwert- oder KWK-Anlagen oder Anlagen zur Nutzung von erneuerbaren Energien. Auch in diesem Fall k√∂nnen bis zu 100 Prozent der Investitionen von der KfW finanziert werden. Ein Spezialfall der Einzelf√∂rderung ist der Bau eines neuen Niedrigenergiehauses mit Standard 40 oder 60. Das KfW-Energiesparhaus 60 bzw. 40 verbraucht pro Jahr maximal 60 bzw. 40 kWh Prim√§renergie je Quadratmeter. Der Neubau eines solchen Hauses kann mit maximal 30.000 Euro gef√∂rdert werden, bei Standard 40 mit 50.000 Euro.

Antr√§ge f√ľr alle Arten der F√∂rderung k√∂nnen bei Banken und Sparkassen gestellt werden. Antragsteller k√∂nnen Privatleute, aber auch Gemeinden, Kreise und Wohnungsunternehmen sein.

Kreditanstalt f√ľr Wiederaufbau
Informationszentrum Tel.:01801/335577
Palmengartenstr. 5 ‚Äď 9
D-60325 Frankfurt/Main

Tel. (0 69) 74 31-0
Fax (0 69) 74 31-2944
E-mail: info@kfw.de

Internet: http://www.kfw.de


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie