Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 1.2 (°C)
Windgeschw.:2.9 (km/h)
Windrichtung: S-W, 214.3 °
Globalstrahlung: 3.7 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 17.12.2018, 08:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
3. Fortschreibung des Luftrein- halteplans Stuttgart (Teilplan Landeshauptstadt Stuttgart)
Download LRP (Stand: Nov. 2018)
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Klimasparbuch Stuttgart 2016
Klimatipps "Essen & Trinken"




Klimatipps zum gesünder essen und trinken in Stuttgart!

Weniger Fleisch, dafür mehr Gemüse der Saison zum Beispiel vom Wochenmarkt, frisch zubereitet – fertig ist das Klimamenü! Klimaschonende Ernährung muss nicht öde, teuer oder aufwändig sein. Wie das geht, zeigen unsere Klimatipps – exklusiv ausgewählt aus dem Klimasparbuch Stuttgart!
   



Bild: Fotolia/mankale
Wochenmärkte in Stuttgart:
Frische mit Flair!


Auf einem der 29 Wochenmärkte
in Stuttgart bekommen Sie das ganze Jahr über erntefrisches Obst und Gemüse aus der Region – und das fast jeden Tag!
Der verführerischen Vielfalt werden Sie nicht widerstehen können. Qualität, Preis und Klimabilanz regionaler und Saisonaler Lebensmittel sind kaum zu toppen.
Wochenmärkte in Ihrer Nähe finden Sie unter stuttgarter-wochenmaerkte.de .



Einfach gut: Biolebensmittel

Schonende Tierhaltung, sauberes Grundwasser, gesundes Obst ohne
Pestizid-Rückstände und Verzicht auf Gentechnik: Das sind nur einige Vorteile der ökologischen Landwirtschaft. Deren Produkte erkennen Sie am deutschen Bio-Siegel (Sechseck) oder der EU-Variante (Blatt). Die Richtlinien der Bio-Anbauverbände wie z.B. Naturland, Bioland und Demeter übertreffen die EU-Standards sogar deutlich.

Bild: meine-ernte.de



Bild: Photocase/Helgi
Gentechnik im Käse??

Wussten Sie, dass die meisten gentechnisch veränderten Pflanzen als Tierfutter verwendet werden? Der Haken daran: Auf Eiern, Milch und Fleisch muss nicht kenntlich gemacht werden, ob die Tiere Gentechnik-Pflanzen gefressen haben. Licht ins Dunkel bringen die Bio-Siegel und das Siegel „Ohne Gentechnik“. Wo diese drauf sind, ist keine Gentechnik drin – auch nicht versteckt als Tierfutter. Weil Gentechnik auf industrielle Großlandwirtschaft ausgerichtet ist und gentechnisch veränderte Pflanzen oft aus Übersee importiert werden, betreiben Sie auch Klimaschutz, wenn Sie Eier, Milch, Käse und Fleisch ohne Gentechnik kaufen.


Lassen Sie den Hahn krähen

Warum in den Laden laufen, wenn das Gute fließt so nah? Sparen Sie sich das Kistenschleppen, vermindern Sie die Plastikflut und tragen Sie zu weniger Lkw-Verkehr bei. Wie? Indem Sie Leitungswasser statt Flaschenwasser trinken. Das Trinkwasser in Stuttgart hat beste Qualität - und mit einem Wassersprudler bekommt es ein herrliches Kribbeln.
Stuttgart hat übrigens ein reiches und qualitativ hochwertiges Mineralwasservorkommen.
Eine Übersicht über Stuttgarts Brunnen finden Sie unter stuttgart.de/item/show/192639/1 .

Bild: Photocase/LEchaos



Bild: Photocase/zero
Ist das noch gut?

Bei der Herstellung von Lebensmitteln werden wertvolle Rohstoffe und Energie verbraucht – und das völlig umsonst, zumindest wenn das Essen in der Tonne landet. Eine tolle Möglichkeit, Lebensmittel sinnvoll weiterzugeben, die man selbst nicht verzehren möchte, bietet die Internetseite foodsharing.de. Dort lassen sich deutschlandweit Lebensmittel teilen.
Aber auch lokale Initiativen wie El Palito (elpalito-stuttgart.tumblr.com ), der Gemeinschaftsgarten auf dem Haigst, verteilen regelmäßig Bio-Obst und Gemüse, um es vor dem Müll zu bewahren. Dort finden regelmäßig Konzerte, Workshops und Vorträge statt.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie